Muschelglimmer

Kategorie: Tuch und Schal

Fahrt ins Blaue

Von Muschelglimmer - 28.November 2010, 18:55 Uhr

Bereits am letzten Sonntag habe ich das Tuch abgekettet, zum Spannen und Fotografieren kam ich allerdings erst im Laufe der Woche. Das Daumendrücken hat geholfen, Dankeschön! Die Wolle reichte, es sind noch ca. 6 Gramm übrig. Die „Fahrt ins Blaue“ war somit ein voller Erfolg.

Fahrt ins Blaue

Fahrt ins Blaue, auch bekannt als „Traveling Woman“ (Anleitung von Ravelry)

Fahrt ins Blaue

Gestrickt aus Sockenwolle und mit 4,5er Nadeln ist das Tuch ca. 152 cm x 40 cm groß geworden. Bei nächster Gelegenheit reist es zu meiner Schwester. Die wartet nach dem aktuellen Wintereinbruch schon sehnsüchtig darauf.

Risikoooooo

Von Muschelglimmer - 12.November 2010, 13:58 Uhr

Ich stricke mal wieder was Blaues. Blaue Projekte sind normalerweise nicht für mich. Nicht, weil ich Blau nicht mögen oder tragen würde, sondern weil ich eh schon zwei „blaue Kläuse“ bestricke(n darf). Sowohl Schwester als auch Mann sind bei Blau immer zu haben (und schnappen mir jegliches blaue Garn weg 😉 )

Diese Wolle nun hat sich meine Schwester höchstselbst bei einem Besuch in der Drachenhöhle ausgesucht. Um beim Heimkommen und nochmaligem Ansehen der bereits auserkorenen Anleitung festzustellen, dass ihr das Tuch doch nicht gefällt. (Ich sag´nur: Erbsenschoten! Die, die´s angeht, weiß Bescheid, gell?) Egal, solange ich noch nicht mit dem Stricken des Teils angefangen habe, bin ich relativ flexibel. Es gibt ja genug Tuchanleitungen und wir haben tatsächlich eine entdeckt, die Gnade in den Augen meiner Schwester gefunden hat, Ravelry sei Dank.

So sah es gestern früh aus:

Traveling Woman

Mittlerweile habe ich das Lochmuster dreimal durch und jetzt, jetzt kommt die Sache mit dem Risikoooooo. Reicht der Strang Wolle für eine weitere Wiederholung und dann den Rand? Rein rechnerisch sollte es reichen. Oder soll ich doch schon feige den Rand stricken und abketten? Wie gesagt, rein rechnerisch reicht es. Lügt der Taschenrechner? Trügt die Fadenspannung? Machen die Nerven mit? Huuaaahhhh, es bleibt spannend!

Ich dachte ja Argentinien würde bei der Fußball-WM 2010 Weltmeister werden. Aber weil die Deutsche Mannschaft die Argentinier im Viertelfinale vom Platz gefegt hat, wurde da nix draus. Mein zweiter Tipp waren dann die Spanier, die es gestern Abend bekanntlich auch geschafft haben.

Während der WM war das Team Germany 2010 bei Ravelry natürlich auch nicht untätig.

Ravelry - Team Germany 2010 Fußballweltmeisterschaft der Herren

Wir haben bewiesen, dass man mit Garn und Nadeln ebenfalls Tore schießen kann. Und nicht wenige! Ich alleine habe sechs Stück auf dem Konto 😉 Wie die aussehen? Ich zeig´s Euch hier und in den nächsten Einträgen.

Tor Nummer 1:
Fahne 2010

Luna spielt Fußball

Lunas Schal

Wer Luna Lovegood nicht kennt, sie ist eine Figur aus den Harry-Potter-Romanen. Eine Mitschülerin von Harry, Ron und Hermine.

Schal und Buch

Die Anleitung habe ich bei Ravelry gefunden, wo jemand den Schal nachgearbeitet hat. Meiner ist aus Mille-Fili-Baumwollgarn von Wolle Rödel, gehäkelt mit einer 4er-Häkelnadel und misst gespannt ca. 167 cm x 9,5 cm.

Im Ziel!

Von Muschelglimmer - 22.Februar 2010, 13:56 Uhr

Eigentlich wollte ich ja Fotos vom Fortschritt meines „Feuer-Chamäleons“ zeigen, aber vor lauter Stricken, Stricken, mit dem Team Germany mitfiebern und Stricken bin ich gar nicht dazu gekommen. Dafür kann ich jetzt schon mein fertiges Dreieckstuch zeigen:

Feuer-Chamäleon

zwischenstueck

Und nochmal.....

zwischenstueck

Isses nicht schön?

zwischenstueck

Muschelkante mit der Obermuschel in der Mitte

zwischenstueck

Weil´s so schön ist, noch eins...

Und die „Medaille“, die ich dafür bekommen habe:

Medaille Short Track Shawls

Da noch Zeit bis zum Ende der Olympischen Winterspiele ist, habe ich beschlossen ein weiteres Projekt ravelympisch werden zu lassen und kurze Handstulpen angeschlagen. Außerdem ist die Stimmung im Team Germany super und Medaillen für´s Stricken zu bekommen macht Spaß. Also, schau´n wir mal, was noch geht.

Ravelympics

Von Muschelglimmer - 11.Februar 2010, 14:27 Uhr

Feuer-Chamäleon Strang

Ist das nicht ein wunderschöner Anblick?

Die Färbung heißt Chamäleon und der Strang (Sockenwolle mit Bambus) hat einen bereits gewickelten Zwilling.

Feuer-Chamäleon

Ich habe die beiden extra für eine ganz besondere Gelegenheit bestellt. Am Samstag geht´s los.

Bisher bin ich dem Kraus-rechts-Stricken erfolgreich aus dem Weg gegangen, irgendwie finde ich das nicht so prickelnd. Es sieht aber schön aus und ohne kraus rechts kein „22.5 Degrees“ – so heißt der Dreiecksschal, den ich aus den Chamäleons stricken will. Was liegt also näher, als sich der krausen Herausforderung im Rahmen der Ravelympics sportlich zu stellen?

Die Ravelympics sind nichts anderes als eine weltweite Aktion im selben Zeitraum, in dem auch die Olympischen Winterspiele 2010 in Vancouver stattfinden. Bei den Ravelympics ist nicht nur Nadelklappern gefragt, auch Ribbeln ist erlaubt. Eine Disziplin besteht tatsächlich darin, ein fertiges oder unfertiges Werk wieder aufzuribbeln. Erwähnte ich übrigens schon, dass die Ravelympics eine todernste Sache sind? Außerdem gibt es Disziplinen für Häkler, Färber, Spinner, Musterdesigner und Weber. Ich trete strickend erst einmal in der Disziplin „Short Track Shawl“ an und hoffe, am Ende ein tolles kleines Tuch fertiggestellt und eine „Medaille“ errungen zu haben.

In diesem Sinne: Lasset die Spiele beginnen!

offizielles Logo von zzwhitejd - Link zu Ravelry

Schal aus Tussah-Seide

Von Muschelglimmer - 09.September 2009, 10:24 Uhr

Der Schal aus Tussah-Seide ist fertig und ich habe gestern nun versucht, seine Schönheit mit der Kamera einzufangen. Ich hoffe, ich kann sie Euch ein wenig vermitteln.

Etwas näher:

Isser nicht schön?

Eins noch:

Der Schal ist mit Nadelstärke 3,5 nach dieser Anleitung von Drops gestrickt. Ich habe den Rapport nur zweimal statt wie angegeben viermal wiederholt, so reichten die 100 Gramm Tussah-Seide genau aus.

Abgelegt unter: Stricken,Tuch und Schal | RSS 2.0 | TB | Tags:  | 8 Kommentare

Runter von den Nadeln sind – wie man sieht – diese Geburtstagssocken. Sogar schon verschenkt.

Ganz gleich geworden sind sie nicht, ich fand den richtigen Einstieg in den Farbrapport nicht mehr. Darum habe ich kurzerhand die zweite Socke vom Knäuel außen abgestrickt. Schoeller und Stahl Fortissima Socka, das „5 rechts, eine links-Muster“, Größe 46, Nadelstärke 2,5.

Auf den Nadeln ist ein Tussah-Seidenschal. Ratet mal für wen. Richtig. Schon wieder nicht für mich, sondern fürs Schwesterlein, dem der Strang ja aber auch gehört. Eigentlich müsste ich den Schal fix runterstricken können. 54 Maschen pro Reihe. Ein Klacks. Trotzdem, irgendwie komme ich nicht richtig voran. Schuld ist das Schwesterlein. Was leiht sie mir auch so schöne historische Schmöker aus? (Das Spiel der Könige, Rebecca Gablé und Die Tore der Welt, Ken Follett). Kann ich ja gar nicht stricken, muss doch lesen 😉

Immerhin, so weit bin ich schon:

Mit „Die Tore der Welt“ bin ich schon fertig, und Julian Waringham hält mich auch nicht mehr allzu lange auf. Rebecca Gablé lässt dessen Schwester Blanche übrigens auch immer wieder zum Strickzeug greifen *schmunzel*

Abgelegt unter: Socken,Stricken,Tuch und Schal | RSS 2.0 | TB | Tags: , | 1 Kommentar

Drops Tuch Nummer 108-8

Von Muschelglimmer - 14.August 2009, 14:10 Uhr

Schon seit einer Woche fertig, aber erst jetzt bin ich zum Spannen und Fotografieren gekommen – das Tuch für meine Schwester.

Gestrickt aus Sockenwolle (Wolle-Bambus-Mischung) von Drachenwolle mit 3,5er Nadeln, Wollverbrauch ca. 160 gr. Es ist 145 cm x 75 cm groß. Den letzten Mustersatz habe ich nur einmal statt zweimal wie in der in der Anleitung angegeben gestrickt.

Weil´s so schön ist, noch ein paar Detailaufnahmen:

Abgelegt unter: Stricken,Tuch und Schal | RSS 2.0 | TB | Tags:  | 4 Kommentare

Wo isse denn?

Von Muschelglimmer - 29.Juli 2009, 22:16 Uhr

Draußen! Wo sonst, bei dem schönen Wetter?

Na ja, so richtig durchgehend tolles Wetter war ja bisher nicht unbedingt. Deshalb nutze ich umso mehr jede freie Stunde mit schönem Wetter und bin draußen.

Auch das erste Mal Wolle wickeln mit meiner neu gekauften Schirmhaspel hat draußen stattgefunden. Ich bin länger drumrum geschlichen eine zu kaufen, denn es klappte ja eigentlich auch so recht gut mit dem Wickeln. Trotzdem, so eine Schirmhaspel ist unbestreitbar ein sehr praktisches Teil.

Auf den Nadeln habe ich zur Zeit ein großes Projekt, nämlich ein Tuch für meine Schwester. Sie hatte sich die Wolle dafür im Mai beim Besuch des Drachenhortes ausgesucht. Und justament der zweite dieser Stränge war die Premiere für meine Schirmhaspel.

Ich bin schon recht weit gekommen mit dem Tuch – richtig, die letzten Tage war super Wetter und unterm Sonnenschirm strickt es sich bestens 😀

Die Anleitung stammt wieder von Drops und ich komme auch diesmal gut klar damit. Hoffentlich reicht die Wolle……

Neben dem Tuch habe ich – ich möchte fast schreiben natürlich – Socken in der Mache. Macht aber auch Spaß, die Sockenstrickerei. Ein Foto kommt noch.

Bin dann mal wieder draußen

Falling Cashmere Water

Von Muschelglimmer - 03.April 2009, 11:57 Uhr

Mein (Sommer)Schal ist fertig. Wunderbar weich und schön, genau wie ich ihn mir vorgestellt habe. Entstanden ist er aus dem ersten „Drache im Sack“ von Drachenwolle, ein Überraschungsstrang von dem man vorher weder Material-Zusammensetzung noch Farbe weiß. Statt der Katze im Sack hier eben der Drache im Sack. Allerdings ist ja bekannt, dass der Wolldrache immer sehr gute Qualitäten und tolle Farben anbietet, kann also gar nichts schiefgehen. Dieser erste Strang hatte nun einen Kaschmiranteil und das Muster des Schals nennt sich „Falling Water“ – voilà…

Die Anleitung habe ich übrigens bei Ravelry gefunden.

Nachtrag: Der Schal ist nach dem Spannen ca. 160 cm x 13 cm groß.

Abgelegt unter: Stricken,Tuch und Schal | RSS 2.0 | TB | Tags:  | 5 Kommentare

Muschelglimmer läuft unter Wordpress 4.8.2
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates
78 Verweise - 0,263 Sekunden.