Muschelglimmer

Archiv: Bärlauch

Allium ursinum – Bärlauch

Von Muschelglimmer - 07.April 2012, 11:37 Uhr

Letztes Wochenende war ich bei einer Bärlauchwanderung dabei und habe mir das mal ganz genau zeigen und erklären lassen. Es gibt ja ein paar Pflanzen, die man mit Bärlauch verwechseln könnte, wenn man draußen im Wald sammelt. Maiglöckchen zum Beispiel. Aber auch die Herbstzeitlose und unter Umständen der Gefleckte Aronstab.

Bei dieser Wanderung nun bekamen wir von erfahrenen Leuten genau die Merkmale der verschiedenen Pflanzen erläutert. Toll fand ich, dass man uns extra auch eine Herbstzeitlose vor Ort gezeigt hat. Ich bin dieser Pflanze nämlich bisher noch nie bewusst begegnet. Und es ist doch etwas anderes, wenn man sie sich im Internet oder sonstwo auf Fotos anschaut. Ebenfalls gut war, dass auch darauf hingewiesen wurde, dass man als Sammler doch bitte darauf achten soll, die Bestände zu schonen. Also nur für den jeweiligen Bedarf sammeln, nicht die ganze Pflanze ernten sondern nur jeweils ein Blatt, möglichst wenig drum herum zertrampeln… Leider achten auch manche „Naturfreunde“ erschreckend wenig auf solche Dinge.

Nach der Wanderung wurde der gesammelte Bärlauch verwertet. Es gab ein einfaches Bärlauchsüppchen und anschließend Bärlauchnudeln. Die gesamte Gruppe war sich einig: Seeeeehr lecker!

Ich bin mir nach diesem Nachmittag nun soweit sicher, dass ich selber sammeln kann. Das Beste aber ist, dass auch mein Mann interessiert war, diese Bärlauchgeschichte mitzumachen und ich in puncto Bärlauch oder nicht eine zweite Meinung einholen kann.

Klar, dass es diese Woche das erste Mal Spaghetti mit selbst gemachtem grünem Pesto gab:

Abgelegt unter: Küchentratsch | RSS 2.0 | TB | Tags:  | Keine Kommentare

Muschelglimmer läuft unter Wordpress 4.7.3
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates
32 Verweise - 0,130 Sekunden.